Start
  Versammlungen
  Beratung
  Beitrag
  Beitrittserklärung
  Satzung
  Dachverbände
  Vorstand
  Datenschutz
  Kontakt

  Mietspiegel
  Energieausweis
Informationen Abwasser- Regenwasser- gebühren

Aktuelle Informationen für Mitglieder

 Beitragsstunden: RA Ermeling und Kläne

Orientierung im Gestrüpp der Mietgesetze:
Kostenlose Beratung bei Haus & Grund

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt. Sagt das Sprichwort. Doch das gilt nicht nur in der Reihenhaus-Siedlung, wo Fiffi von nebenan zu laut kläfft oder eine wuchernde Hecke den Edelrosen das Lebenslicht nimmt. Übertragen kann man den Spruch auch auf das Verhältnis von Mieter und Vermieter. Auch hier fliegen manchmal die Fetzen. Zum Beispiel, wenn die Ansichten über Wohnungspflege und Ordnung deutlich auseinander gehen. Oder wenn es Streit um die Heizkostenabrechnung gibt.

Fälle, die nicht selten zu juristischen Auseinandersetzungen führen. Manchmal wäre gesunder Menschenverstand ja vielleicht das bessere Mittel, aber das ist auch eine Frage von Temperament und Charakter. Der Eigentümerverein Haus & Grund trägt dem Umstand, dass Menschen sich nicht immer gütlich einigen können, seit Mai jedenfalls Rechnung: An jedem zweiten Mittwoch im Monat gibt es für Mitglieder eine kostenlose Beratung in der Anwaltskanzlei Kläne, Brechler und Kollegen. Otto Kläne, der Vorsitzende von Haus & Grund, und sein Rechtsanwalts-Kollege Klaus Ermeling helfen in Zweifelsfällen die Rechtslage zu klären. Danach entscheiden die Mitglieder dann, wie, ob und mit wessen juristischer Unterstützung es weiter geht. Ermeling erklärt das mit einem Beispiel aus dem Sport: "Wir klären hier ab, auf welchem Fußballplatz man steht. Und dann entscheiden die Mitglieder, mit welchem Team sie spielen." Acht bis zehn Beratungsgespräche werden so monatlich durchgeführt und bieten Orientierung im Gestrüpp der Paragrafen.

Die Probleme, um die es dabei geht, sind vielfältig. Immer wieder dreht es sich um persönliche Streitigkeiten oder um Fragen der Kündigung. Themen sind auch die Hausordnung, Abrechnungsfragen und zunehmend das Nachbarschaftsrecht, machen Kläne und Ermeling deutlich. Ein gängiger Streitfall: Der Mieter zahlt nicht mehr. Oft eine Folge von Eheproblemen und Trennung. Tierhaltung ist auch so eine Sache. Kläne: "Da hat der Vermieter für eine Katze seine Zustimmung gegeben - und dann werden das immer mehr Tiere."

Wie ein Vermieter in solchen Fällen vorgeht, erfährt er in den Beratungsstunden von Haus & Grund. Dafür zahlt er in Warendorf den günstigsten Beitrag aller Eigentümervereine in ganz NRW: "Mit 15 Euro im Jahr ist man dabei", sagt Kläne stolz. "Das geht nur, weil alle Vorstandsmitglieder ehrenamtlich tätig sind und außerordentlich sparsam gewirtschaftet wird." Ist es da ein Wunder, dass Haus & Grund mit rund 1 100 Mitgliedern nach der WSU einer der größten Warendorfer Vereine ist?

Text: Christoph Lowinski, Westfälische Nachrichten